Mann kündigt Explosion an: Großeinsatz der Polizei in Baden-Baden!

Baden-Baden - Großeinsatz der Polizei im Stadtteil Oos am Donnerstag!

Rettungsdienst, Feuerwehr und das SEK beim Einsatz in Baden-Baden.
Rettungsdienst, Feuerwehr und das SEK beim Einsatz in Baden-Baden.  © Aaron Klewer / Einsatz-Report24

Nach Angaben der Beamten ist nach einem Knallgeräusch ein Gebäude in der Danziger Straße weiträumig umstellt worden.

Auch der Verkehr dort ist derzeit eingeschränkt.

Ein Zeuge hatte ein mutmaßliches Knallgeräusch gehört. Dann rückten die Ordnungshüter an. "Nach bisherigen Erkenntnissen hat ein Anwohner des Mehrfamilienhauses die zu Beginn alarmierten Kräfte verbal bedroht und hierbei auch eine mögliche Explosion angekündigt", heißt es in einer Mitteilung.

Einbruch in Berufsschule: Wer wollte Geld aus der Kantine stehlen?
Polizeimeldungen Einbruch in Berufsschule: Wer wollte Geld aus der Kantine stehlen?

Darum wurden die Sicherheitsmaßnahmen rund um den Einsatzort verstärkt.

Weitere Kräfte wurden angefordert, auch die Hubschrauberstaffel sowie Spezialkräfte verständigt.

"Derzeit versuchen Ermittler mit dem Mann in Kontakt zu treten", heißt es von Polizeiseite. Über Verletzte und etwaige Schäden liegen bislang keine Erkenntnisse vor. Die Einsatzmaßnahmen dauern an.

"In diesem Zusammenhang wird auch geprüft, ob sich der Betroffene in einem psychischen Ausnahmezustand befindet", so die Beamten abschließend.

Update, 14.49 Uhr: Polizei nimmt Mann fest

Wie die Polizei soeben mitteilte, sind die Einsatzmaßnahmen in der Danziger Straße nahezu beendet. Der 52-Jährige, der mit einer Explosion gedroht hatte, wurde vorläufig festgenommen.

Spezialkräften gelang es, in dessen Wohnung einzudringen. Bei der Festnahme wurde der Mann leicht verletzt. Ersten Ermittlungen zufolge befand er sich während des Einsatzes in einem psychischen Ausnahmezustand.

Ob es sich bei dem am Morgen von einem Zeugen wahrgenommenen Knall tatsächlich um eine Explosion handelte, wird derzeit geprüft. Darüber hinaus durchsuchen Ermittler aktuell die Wohnung des Tatverdächtigen nach gefährlichen Gegenständen und Substanzen.

Weitere Verletzte oder ein nennenswerter Sachschaden sind nicht zu beklagen.

Titelfoto: Aaron Klewer / Einsatz-Report24

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: