Nach Explosion mitten in der Innenstadt: Polizei jagt Bankräuber

Neumünster - Zwei Unbekannte haben in der Nacht zu Dienstag in einer Bankfiliale in Neustadt in Schleswig-Holstein einen Geldautomaten gesprengt.

Einsatzkräfte der Feuerwehr sichern die demolierte Eingangstür der Bankfiliale.
Einsatzkräfte der Feuerwehr sichern die demolierte Eingangstür der Bankfiliale.  © Arne Jappe

Gegen 3.30 Uhr sollen zahlreiche Anwohner durch einen lauten Knall geweckt worden sein.

Durch die Explosion entstand zudem ein erheblicher Gebäudeschaden, wie Uwe Keller vom Landeskriminalamtes Schleswig-Holstein sagte. 

Die Täter hätten die Beute und ihre gesamte Ausrüstung wegen des großen Schadens zurückgelassen und seien mit einem Motorroller in Richtung Burgstraße geflüchtet. 

Bei der sofort eingeleiteten Fahndung wurden die Einsatzkräfte nach Angaben Kellers auch von einem Hubschrauber der Bundespolizei unterstützt. 

Bewaffnete Beamte positionierten sich außerdem an den Autobahnzufahrten.

Vor Ort wurden zeitgleich zahlreiche Spuren gesichert.

Bislang befinden sich die Täter aber noch auf der Flucht.

Titelfoto: Arne Jappe

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0