Autofahrer lässt VW Polo mitten auf der Autobahn stehen und flüchtet

Baunatal/Kassel - Ein Autofahrer hat nach einem Unfall auf der A49 seinen völlig demolierten Wagen einfach auf der Autobahn stehenlassen und ist zu Fuß davongelaufen.

Der VW-Polo-Fahrer war gegen die Mittelleitplanke gekracht (Symbolbild).
Der VW-Polo-Fahrer war gegen die Mittelleitplanke gekracht (Symbolbild).  © 123RF/adrianhancu

Der Unbekannte war nach Angaben der Polizei am späten Donnerstagabend gegen 21.30 Uhr bei Baunatal (Landkreis Kassel) mit einem VW Polo offenbar wegen überhöhter Geschwindigkeit in die Mittelleitplanke gerast.

Doch anstatt sein nicht mehr fahrbereites Auto ordnungsgemäß abzusichern, flüchtete er in die Dunkelheit.

Eine eilig alarmierte Polizeistreife sorgte dafür, dass der Verkehr sicher an der Unfallstelle vorbei geleitet wurde.

Obwohl die Beamten noch in der Nacht nach dem Fahrer fahndeten, fehlte von diesem zunächst jede Spur.

Lediglich den Halter des Wagens konnten sie ermitteln, wie ein Sprecher der Polizei am Donnerstag in Kassel sagte.

Titelfoto: 123RF/adrianhancu

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0