Auto fährt Polizisten an, Schüsse fallen: Saß ein 16-Jähriger am Steuer?

Solingen - Bei der Kontrolle eines Fahrzeugs sind an der A3 bei Solingen zwei Polizisten angefahren worden. Ein Beamter wurde leicht verletzt.

In Solingen sind zwei Polizisten bei einer Kontrolle eines Autos angefahren worden. Ein Beamter wurde leicht verletzt. Am Steuer saß offenbar ein 16-Jähriger (Symbolbild).
In Solingen sind zwei Polizisten bei einer Kontrolle eines Autos angefahren worden. Ein Beamter wurde leicht verletzt. Am Steuer saß offenbar ein 16-Jähriger (Symbolbild).  © 123rf/Elmar Gubisch

Nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur soll ein 16-Jähriger hinter dem Steuer gesessen haben.

Demnach fielen auch Schüsse von Seiten der Polizei, durch die allerdings niemand verletzt wurde. Der 16-Jährige flüchtete aus dem Wagen, seine Beifahrerin kam laut dpa-Informationen aus Polizeikreisen in Gewahrsam.

Ob der Jugendliche inzwischen gefunden wurde, blieb zunächst unklar.

Der Vorfall hatte sich am Dienstagabend gegen 21 Uhr ereignet, als Zivilpolizisten einen Skoda mit offenbar gestohlenen Kennzeichen kontrollieren wollten.

Der Fahrer setzte ersten Informationen zufolge mit geöffneten Türen zurück und riss die beiden Beamten mit. Einer von ihnen wurde laut Polizei mehrere Meter mit geschliffen. Dann raste das Auto davon. Die Polizisten zielten auf die Reifen und schossen.

Die anschließende Verfolgungsjagd endete einige Kilometer weiter auf der A3 nach einer Kollision mit einem Zivilstreifenwagen.

Der Fahrer flüchtete, es fiel ein Warnschuss in die Luft. Dennoch lief der junge Mann weiter. Seine Beifahrerin (15) soll ihn identifiziert haben.

Update, 14.30 Uhr: Polizei nimmt 16-Jährigen fest

Wie die Polizei am Nachmittag bekannt gab, war der Fahrer nach dem Unfall mit dem Polizeiauto auf Höhe der Anschlussstelle Solingen zu Fuß in ein Waldgebiet geflüchtet. "Im Rahmen der anschließenden polizeilichen Ermittlungen konnte ein 16-jähriger Jugendlicher aus Düsseldorf als Tatverdächtiger ermittelt und vorläufig festgenommen werden", so ein Polizeisprecher.

Bei der Durchsuchung des mutmaßlich gestohlenen Skodas fanden die Beamten weitere, als gestohlen gemeldete Kennzeichen. Auch Drogen befanden sich im Inneren des Wagens.

"Der Beschuldigte sowie auch seine 15-jährige Beifahrerin blieben unverletzt", teilte der Sprecher abschließend mit.

Titelfoto: 123rf/Elmar Gubisch

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0