Bei Party: Mann fliegt mit 2,9 Promille aus Wohnung, dann eskaliert die Situation

Weiden - Nachdem ein 39-Jähriger mit fast 2,9 Promille bei einer Party in Bayern aus der Wohnung geschmissen wurde, ist er ausgerastet.

Die Partygäste müssen sich nun wegen Verstößen gegen das Infektionsschutzgesetz verantworten. (Symbolbild)
Die Partygäste müssen sich nun wegen Verstößen gegen das Infektionsschutzgesetz verantworten. (Symbolbild)  © Yulia Grigoryeva/123RF

Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, trafen sich vier Menschen am Neujahrstag in der Wohnung in Weiden in der Oberpfalz zum Feiern.

Wegen eines Streits schmiss die Gastgeberin den Mann aus der Wohnung. Dieser habe daraufhin im Treppenhaus zu randalieren begonnen und die Wohnungstür eingeschlagen.

Der alarmierten Polizei gegenüber habe der Mann seinen echten Namen nicht sagen wollen. Wegen seines aggressiven Verhaltens sei er festgenommen worden.

Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 2,86 Promille. Er wird nun wegen Angabe falscher Personalien und Sachbeschädigung angezeigt.

Zudem müssen sich alle vier Partygäste wegen Verstößen gegen das Infektionsschutzgesetz verantworten.

Titelfoto: Yulia Grigoryeva/123RF

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0