Bei Verkehrskontrolle aufgefallen: 52-Jähriger mit mächtig Drogen im Gepäck erwischt

Bergisch Gladbach - Bei einer Personen- und anschließenden Fahrzeugkontrolle hat die Polizei Bergisch Gladbach den richtigen Riecher gehabt und einen 52-Jährigen mit Drogen im Blut an einer Weiterfahrt gehindert.

Die Ausbeute der Polizei konnte sich nach dem Einsatz durchaus sehen lassen.
Die Ausbeute der Polizei konnte sich nach dem Einsatz durchaus sehen lassen.  © Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis

Wie die Einsatzkräfte mitteilten, ging ihnen am gestrigen Montag gegen 11.15 Uhr der unter Drogen stehende Fahrer in der Straße Am Stockbrunnen ins Netz.

Während der Kontrolle nahmen die Beamten bereits einen süßlichen Geruch wahr, der auf den Konsum von Betäubungsmitteln schließen ließ.

Der Fahrer des Toyota räumte zwar ein, in der Vergangenheit Drogen konsumiert zu haben, bestritt allerdings den jüngsten Konsum, mit dem die Polizei ihn hinterm Steuer erwischte.

Streit eskalierte: Mann (†25) in Wohnung erstochen
Polizeimeldungen Streit eskalierte: Mann (†25) in Wohnung erstochen

Ein freiwilliger Drogentest belegte jedoch das Gegenteil und fiel positiv auf THC und Amphetamine aus.

Nachdem ein Drogenspürhund zur Hilfe gezogen wurde, machten sich die Einsatzkräfte an eine Fahrzeugkontrolle und fanden einige Tüten Cannabis, Amphetamine sowie chemische Pillen, bei denen es sich vermutlich um Ecstasy handelte.

Für den 52-Jährigen ging es umgehend zu einem Arzt. Dort musste sich der Mann einer Blutabnahme unterziehen, ehe er entlassen wurde und nach Hause konnte. Den Heimweg musste er jedoch zu Fuß antreten.

Ihn erwarten nun mehrere Anzeigen wegen Fahrens unter Einfluss von Betäubungsmitteln sowie unerlaubten Besitzes von Betäubungsmitteln.

Titelfoto: Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: