Berauschter Fahrer wird bei Verkehrskontrolle mit gemaltem Kennzeichen erwischt

Tiste - Am Sonntagmorgen geriet ein berauschter 37-jähriger Autofahrer mit selbstgemaltem Kennzeichen in eine Verkehrskontrolle auf der A1 bei Tiste in Niedersachsen.

Die Siegel waren gefälscht, per Hand wurde nachgeholfen.
Die Siegel waren gefälscht, per Hand wurde nachgeholfen.  © Polizeiinspektion Rotenburg

Gegen 7.45 Uhr waren die Beamten auf der Hansalinie A1 auf seinen Toyota aufmerksam geworden, berichtet die Polizei über den Vorfall.

Der 37-Jährige stand offensichtlich unter dem Einfluss von Amphetaminen. Ein Urintest bestätigte den Verdacht.

Damit aber nicht genug. Auch ohne Lupe war deutlich zu erkennen, dass die Zulassungs- und Hauptuntersuchungssiegel ganz offensichtlich handgemalt waren.

Plötzlich geht die Hose runter: 20-Jähriger zeigt am Bahnhof einer Frau sein bestes Stück!
Polizeimeldungen Plötzlich geht die Hose runter: 20-Jähriger zeigt am Bahnhof einer Frau sein bestes Stück!

"Bei den weiteren Ermittlungen stellte sich heraus, dass der Wagen bereits im August 2020 abgemeldet worden und demnach auch nicht mehr versichert ist", heißt es weiter.

Der 37-Jährige müsse sich jetzt wegen Urkundenfälschung, wegen eines Verstoßes gegen das Pflichtversicherungs- und Kraftfahrzeugsteuergesetz und wegen des Führens eines nicht zugelassenen Kfz im öffentlichen Straßenverkehr verantworten.

Zwei Polizisten bei einer Verkehrskontrolle. Gegen 7.45 Uhr waren die Beamten auf der Hansalinie A1 auf seinen Toyota aufmerksam geworden. (Archivbild)
Zwei Polizisten bei einer Verkehrskontrolle. Gegen 7.45 Uhr waren die Beamten auf der Hansalinie A1 auf seinen Toyota aufmerksam geworden. (Archivbild)  © Bernd Wüstneck/dpa-Zentralbild/dpa

Eine weitere Strafe sei wegen der Fahrt unter Rauschmitteleinfluss zu erwarten.

Titelfoto: Bernd Wüstneck/dpa-Zentralbild/dpa, Polizeiinspektion Rotenburg

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: