Während sie schliefen: Einbrecher läuft ins Schlafzimmer, dann wehrt sich 71-Jährige

Bergheim – Weil eine 71 Jahre alte Seniorin Geräusche auf der Treppe hörte, wurde sie rechtzeitig wach und schaute einem Einbrecher ins Gesicht. Durch einen Schrei konnte sie ihn in die Flucht schlagen.

Die Polizei erkannte deutliche Hebelspuren an der Haustür.
Die Polizei erkannte deutliche Hebelspuren an der Haustür.  © Kreispolizeibehörde Rhein-Erft-Kreis

Der Unbekannte hatte sich in der gestrigen Nacht Zutritt zu dem Haus der schlafenden Senioren (71 und 72) verschafft.

Laut Angaben der Polizei hat er zunächst sämtliche Räume betreten und Schubladen durchwühlt. Dabei fand er Geldbörsen, samt Bankkarten, Führerscheinen und Bargeld.

Danach machte er sich auf den Weg in das erste Stockwerk. Das knarzende Geräusch der Treppe weckte die 71-jährige Seniorin gegen 2.55 Uhr auf.

Magdeburg: Banner für Synagogen-Neubau in Brand gesetzt
Polizeimeldungen Magdeburg: Banner für Synagogen-Neubau in Brand gesetzt

Kurze Zeit später betrat der Einbrecher das Schlafzimmer. Die Seniorin versuchte noch ihren Mann zu wecken, fing aber lauthals an zu schreien. Das erschreckte den Einbrecher offenbar so sehr, dass er die Flucht ergriff.

Die später eintreffende Polizei konnte deutliche Einbruchsspuren an der Haustür erkennen.

Der Täter wird wie folgt beschrieben:

  • ungefähr 1,75 Meter groß
  • schlanke Statur
  • 20 bis 25 Jahre alt
  • trug kurze graue Hose, dunkles Shirt
Der Einbrecher hatte sich über die Haustür Zugang zu dem Haus verschafft und war, nachdem er das Erdgeschoss durchwühlt hatte, ins Schlafzimmer gelaufen. (Symbolbild)
Der Einbrecher hatte sich über die Haustür Zugang zu dem Haus verschafft und war, nachdem er das Erdgeschoss durchwühlt hatte, ins Schlafzimmer gelaufen. (Symbolbild)  © 123RF/Levente Gyori

Das Kriminalkommissariat in Hürth hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen, sich unter der 02233/520 oder auch per E-Mail unter poststelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de zu melden.

Titelfoto: 123RF/Levente Gyori

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: