Betrüger täuschen Polizeikontrolle vor: Mehrere Tausend Euro erbeutet!

Elsdorf/Rhein-Erft-Kreis - Fiese Masche: Bei einer angeblichen Polizeikontrolle auf der A4 bei Köln haben Trickbetrüger einen gutgläubigen Autofahrer (30) um mehrere Tausend Euro gebracht.

Trickbetrüger haben auf der A4 bei Köln bei einer angeblichen Polizeikontrolle einen gutgläubigen Autofahrer (30) um mehrere Tausend Euro gebracht (Symbolbild).
Trickbetrüger haben auf der A4 bei Köln bei einer angeblichen Polizeikontrolle einen gutgläubigen Autofahrer (30) um mehrere Tausend Euro gebracht (Symbolbild).  © 123rf/Bjoern Wylezich

Wie die Polizei des Rhein-Erft-Kreises mitteilte, war am Dienstagabend gegen 20 Uhr ein Mercedes Sprinter mitsamt eines Autoanhängers auf der BAB 4 in Richtung Köln unterwegs.

Kurz bevor das Gespann die Ausfahrt Sindorf/Esldorf erreichte, überholte ihn ein silberner Mitsubishi.

Im Wagen saßen drei Personen, von denen der Beifahrer dem 30-Jährigen plötzlich ein "achteckiges Polizeisymbol" zeigte und ihm signalisierte, er solle die Autobahn an der Ausfahrt Elsdorf verlassen.

Der Betrogene glaubte, es handle sich um eine Polizeikontrolle und händigte den Betrügern auf der Bundesstraße 477 nach der Aufforderung des Beifahrers seine Papiere und sein gesamtes Bargeld in Höhe von mehreren tausend Euro und Dollar aus.

Anschließend stieg der Beifahrer wieder in den Mitsubishi, schmiss die Papiere des Mercedes-Fahrers aus dem Fenster und das Trio raste mitsamt der Beute in Richtung Elsdorf davon.

Die Polizei bittet um Hinweise

Nach Angaben der Polizei soll an dem Verbrecher-Auto ein Dürener Kennzeichen angebracht gewesen sein. Der Beifahrer soll außerdem zunächst Deutsch, dann Englisch gesprochen haben. Er war zwischen 25 und 30 Jahren alt und stammt vermutlich aus dem arabischsprachigen Raum.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 02233 52-0 entgegen.

Titelfoto: 123rf/Bjoern Wylezich

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0