Betrunkener Autofahrer will nicht aus Polizei-Auto aussteigen und schlägt Beamten

Saalfeld - Ein betrunkener Autofahrer wurde am Dienstag in Saalfeld (Saalfeld-Rudolstadt) aus dem Verkehr gezogen. Am Ende musste der Mann sogar gefesselt werden.

Die Polizei brachte den Mann zum nächstgelegenen Krankenhaus. Dort eskalierte die Situation. (Symbolbild)
Die Polizei brachte den Mann zum nächstgelegenen Krankenhaus. Dort eskalierte die Situation. (Symbolbild)  © 123RF/chris77ho

Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, kontrollierten Polizisten einen Autofahrer im Bereich der Lendenstreichstraße. Den Angaben nach wurde bei dem 37-Jährigen ein Atemalkoholtest durchgeführt. Dieser ergab einen Wert von 1,1 Promille.

Zur Blutprobenentnahme wurde der Mann zum nächstgelegenen Krankenhaus gebracht. Allerdings wollte er nicht aus dem Polizei-Auto aussteigen. Wie die Beamten mitteilten, widersetzte er sich gewaltsam.

Dabei schlug er einem Polizisten sogar ins Gesicht. Der Beamte wurde dadurch leicht verletzt, konnte seinen Dienst allerdings fortsetzen.

Schwer bewaffnete Polizisten durchsuchen Hochzeitskorso
Polizeimeldungen Schwer bewaffnete Polizisten durchsuchen Hochzeitskorso

Um den Widerstand des 37-Jährigen zu unterbinden, wurde er gefesselt. Eine Blutprobe wurde dennoch entnommen.

Der Mann hat sich nun wegen mehrere Straftaten zu verantworten.

Titelfoto: 123RF/chris77ho

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: