Betrunkener "begrüßt" Polizisten an Wohnungstür in Kung-Fu-Manier

Bochum - In Kung-Fu-Manier mit den Füßen voran hat ein 31-Jähriger in Bochum zwei Polizisten angegriffen. Die Beamten hatten den betrunkenen Mann bei Ermittlungen zu einer Unfallflucht am frühen Donnerstagmorgen zu Hause aufgesucht.

Die Beamten konnten den polizeibedingten Mann schließlich überwältigen (Symbolbild).
Die Beamten konnten den polizeibedingten Mann schließlich überwältigen (Symbolbild).  © 123RF / Ralf Liebhold

Als er nach mehrmaligem Klingeln öffnete, sei er den beiden unvermittelt entgegengesprungen und habe versucht, sie zu verletzen, berichtete die Polizei Bochum.

Mit seinem Sprung traf er einen Beamten am Oberkörper. Die Polizisten konnten den polizeibekannten Mann schließlich überwältigen.

Er steht unter Verdacht, mit seinem Wagen zuvor gegen einen Verteilerkasten gefahren zu sein, ohne sich um den Schaden zu kümmern, der eine Höhe von 4000 Euro haben soll.

"Ausländer raus": Ermittlungen gegen Freiburger Polizisten nach offenbar rassistischem Übergriff
Polizeimeldungen "Ausländer raus": Ermittlungen gegen Freiburger Polizisten nach offenbar rassistischem Übergriff


Zeugenhinweise brachten die Polizei wenig später auf die Spur des Mannes. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen. Seinen Führerschein ist er erst einmal los.

Titelfoto: 123RF / Ralf Liebhold

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: