Besoffener Vater fährt mit Sohn (9) im Ruderboot auf Bodensee hinaus, dann geraten sie in Not

Fischbach - Unverantwortlich! Wie die Polizei erst am Dienstag mitteilte, fuhr am Samstag ein 51-jähriger Mann mit seinem Sohn (9) im Ruderboot auf den Bodensee nahe dem baden-württembergischen Fischbach hinaus und geriet dabei in Not.

Mit einem Ruderboot ist der besoffene Vater mit Sohn auf den Bodensee hinaus gefahren. (Symbolbild)
Mit einem Ruderboot ist der besoffene Vater mit Sohn auf den Bodensee hinaus gefahren. (Symbolbild)  © 123RF/Vladislav Astanin

Während der Fahrt betrank sich der Vater, sodass er bei starkem Wind, der auch erfahrene und nüchterne Wassersportler vor Probleme gestellt hätte, die Kontrolle verlor. 

Dem 51-Jährigen gelang es schließlich nicht mehr, das Ruderboot ans rettende Ufer zu bringen. 

Glücklicherweise bemerkte eine Segelbootbesatzung die hilflose Lage der beiden Ruderer und schleppte das Boot an den Hafen ab. 

Den Rettern fiel umgehend auf, dass der 51-Jährige betrunken war und teilten dies der Polizei mit. 

Diese brachte den Mann zur Blutabnahme in ein Krankenhaus.

Er erhielt eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr. 

Titelfoto: 123RF/Vladislav Astanin

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0