Bewaffneter Raubüberfall auf Wettbüro in Kassel: Polizei fahndet nach jungem Mann

Kassel - Am Samstagabend kam es in der Innenstadt von Kassel zu einem bewaffneten Raubüberfall auf ein Wettbüro.

Die Polizei leitete unmittelbar nach dem Raubüberfall in Kassel eine Fahndung nach dem Täter ein, jedoch bisher ohne Erfolg. (Symbolbild)
Die Polizei leitete unmittelbar nach dem Raubüberfall in Kassel eine Fahndung nach dem Täter ein, jedoch bisher ohne Erfolg. (Symbolbild)  © Montage: dpa/Carsten Rehder, dpa/Boris Roessler

Der Überfall ereignete sich am Samstag gegen 20.30 Uhr in der Kurfürstenstraße in Kassel, wie die Polizei in Nordhessen mitteilte.

Der Täter betrat das Wettbüro und bedrohte einen 22 Jahre alten Mitarbeiter mit einem Küchenmesser. Dabei forderte der Räuber die Herausgabe von Bargeld.

Mit seiner Beute in noch unbekannter Höhe floh der Mann hinterher zu Fuß. Die Polizei leitete unmittelbar nach dem Überfall eine umfangreiche Fahndung ein, jedoch bisher ohne Erfolg.

Die Suche nach dem Kriminellen dauert an. Der Räuber wird wie folgt beschrieben:
Nach Gift-Anschlag erneut Polizei-Großeinsatz an der TU Darmstadt
Polizeimeldungen Nach Gift-Anschlag erneut Polizei-Großeinsatz an der TU Darmstadt

  • circa 20 Jahre alt
  • etwa 175 Zentimeter groß
  • schwarze Haare, vermutlich gelockt.

Ferner heißt es, der Täter habe eine südländische Erscheinung gehabt. Bei dem Raubüberfall war er mit einer schwarzen Jacke bekleidet, deren Kapuze er während der Tat auf den Kopf gezogen hatte.

Zudem trug der Mann eine schwarze Jogginghose mit einem Emblem der Marke "Adidas" auf dem linken Oberschenkel sowie eine blaue Corona-Atemschutzmaske.

Bei dem Überfall wurde niemand verletzt. Zeugen sollen sich unter der Telefonnummer 05619100 mit dem zuständigen Polizeipräsidium Nordhessen in Kassel in Verbindung setzen.

Titelfoto: Montage: dpa/Carsten Rehder, dpa/Boris Roessler

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: