Schwarzfahrer wird erwischt und schlägt zu: Vier Menschen verletzt!

Böblingen - Wie jetzt bekannt wurde, hat ein gewaltbereiter Schwarzfahrer (27) am Montag in Böblingen gleich mehrere Menschen verletzt.

Der 27-Jährige wurde in einer S-Bahn beim Schwarzfahren erwischt. Dann flogen Fäuste. (Symbolbild)
Der 27-Jährige wurde in einer S-Bahn beim Schwarzfahren erwischt. Dann flogen Fäuste. (Symbolbild)  © Tom Weller/dpa

Nach Angaben der Polizei begann alles gegen 15.40 Uhr in einer S-Bahn der Linie 1 in Fahrtrichtung Herrenberg, zwischen den Haltestellen "Rohr" und "Goldberg".

Der junge Mann war ohne gültiges Ticket unterwegs und wollte seine Personalien nicht herausgeben - zwecks Fahrpreisnacherhebung.

"Als er an der Haltestelle 'Goldberg' die S-Bahn verlassen wollte und ein Kontrolleur ihm den Weg verstellte, soll er den Mann angegriffen haben", schreiben die Beamten.

"Heil Hitler"-Rufe: Randalierende Teenager lösen Polizeieinsatz aus
Polizeimeldungen "Heil Hitler"-Rufe: Randalierende Teenager lösen Polizeieinsatz aus

Die Rangelei verlagerte sich auf den Bahnsteig. Dort habe der 27-Jährige dann eine Kontrolleurin mit Gewalt zu Boden gedrückt, sodass die anderen Kontrolleure zu Hilfe eilten.

Bei der körperlichen Auseinandersetzung erlitten drei der vier Kontrolleure durch die Schläge des Tatverdächtigen leichte Verletzungen.

Sie wurden durch den Rettungsdienst zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

Auch der 27-Jährige verletzte sich leicht. Der Tatverdächtige konnte bis zum Eintreffen der Polizei durch die Kontrolleure vor Ort festgehalten werden.

Titelfoto: Tom Weller/dpa

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: