Einbrecher randalieren in Schule und legen Feuer

Bonn – Einbrecher haben in einer Bonner Schule Abflüsse verstopft, Wasserhähne aufgedreht und ein Feuer gelegt.

In der vergangenen Nacht löschte die Bonner Feuerwehr den Brand in einer Schule (Symbolbild).
In der vergangenen Nacht löschte die Bonner Feuerwehr den Brand in einer Schule (Symbolbild).  © Feuerwehr und Rettungsdienst Bonn

Die Tat ereignete sich in der Elisabeth-Selbert-Gesamtschule in Bonn-Plittersdorf. Der Notruf bei der Feuerwehr ging um 22.20 Uhr ein.

Passanten hätten gesehen, wie das Wasser aus dem ersten Stock die Fassade des Gebäudes heruntergelaufen sei, erklärte die Polizei am Montag. 

Demnach waren die Einsatzkräfte am Sonntagabend verständigt worden. Die Feuerwehr unterbrach die Wasserzufuhr und legte den Flur und mehreren Klassenzimmer mit Wasserschiebern wieder trocken. 

Der Brand in einer Toilette sei schnell gelöscht worden. Die Feuerwehr konnte ihren Einsatz gegen 0 Uhr beenden und übergab den Tatort dann an die Kriminalpolizei.

Die Polizei ging von einem hohen Sachschaden aus, ohne diesen genauer zu beziffern. Die Kripo sicherte Spuren am Tatort und sucht nun die Täter.

Polizei sucht nach Zeugen

Der Tatzeitpunkt konnte zunächst noch nicht genauer eingegrenzt werden und wurde daher auf zwischen 8 und 22 Uhr eingegrenzt. Die Polizei bittet mögliche Zeugen um Hinweise unter der Telefonnummer 0228-150.

Titelfoto: Feuerwehr und Rettungsdienst Bonn

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0