Brand in Einfamilienhaus: Feuerwehr entdeckt bei Löscharbeiten eine Leiche

Lichtenau/Neustadt - Ein Wohnungsbrand in Lichtenau bei Neustadt (Saale-Orla-Kreis) hat am Mittwochabend ein tragisches Ende genommen.

Nach rund vier Stunden konnte die Feuerwehr den Brand vollständig löschen. (Symbolbild)
Nach rund vier Stunden konnte die Feuerwehr den Brand vollständig löschen. (Symbolbild)  © 123RF/wirestock

Polizei und Feuerwehr erhielten die Mitteilung, dass ein Einfamilienhaus mit angrenzendem Gehöft in Lichtenau brennen würde.

Als die Beamten dann gegen 18.50 Uhr am Ort des Geschehens eintrafen, waren die Kameraden der Feuerwehr bereits mit dem Löschen beschäftigt, weil die Flammen in der Zwischenzeit das Erd- und Obergeschoss des Hauses angegriffen hatten, erklärte die Polizei.

Während der Löscharbeiten fanden die Einsatzkräfte im Erdgeschoss eine leblose Person. Ob es sich dabei um den 65-jährigen Hausbewohner handelt, ist derzeit noch unklar. Eine gerichtsmedizinische Untersuchung soll Klarheit verschaffen.

Nach knapp vier Stunden vermeldete die Feuerwehr die vollständige Löschung des Feuers. Das über 150 Jahre alte Gebäude verbrannte den Angaben zufolge bis zur Unbewohnbarkeit. Die Brandursache ist aktuell noch nicht geklärt.

Es entstand Schaden in Höhe von rund 50.000 Euro.

Titelfoto: 123RF/wirestock

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0