Mysteriöse Brand-Serie geht weiter: Sieben Autos in Flammen!

Rotenburg - Bei einem Feuer in Rotenburg (Wümme) sind in der Nacht zu Freitag sieben Autos beschädigt worden.

Feuerwehrleute kämpfen mit Schaum gegen das Feuer. 
Feuerwehrleute kämpfen mit Schaum gegen das Feuer.  © JOTO

Aus zunächst ungeklärter Ursache fing der Carport einer Wohnsiedlung gegen 0.30 Uhr in der Nacht zu Freitag Feuer, wie die Polizei mitteilte. 

Die Feuerwehr habe den Übergriff der Flammen auf das Wohnhaus im Landkreis Rotenburg verhindern können. 

Verletzt wurde bei dem Brand niemand. Die Polizei schätzt den Schaden auf mindestens 120.000 Euro. 

Erst in der Nacht zu Mittwoch hatte in Schierhorn (Landkreis Harburg) ein Carport gebrannt (TAG24 berichtete). Zwei Autos wurden bei dem Feuer zerstört. 

Auch hier konnte die Feuerwehr Schlimmeres verhindern. 

In der Nacht zu Mittwoch hatte es bereits in Schierhorn gebrannt. (Archivbild)
In der Nacht zu Mittwoch hatte es bereits in Schierhorn gebrannt. (Archivbild)  © JOTO

Wenige Tage zuvor hatte nur wenige Kilometer weiter in Tostedt ein Fahrradunterstand gebrannt.

Dort gingen die Beamten bereits von Brandstiftung aus. Die Polizei ermittelt.

Update, 12.45 Uhr:

Wie die Feuerwehr am Freitag weiter mitteilte, sei der Brand nach etwa zwei Stunden gelöscht gewesen. Etwa 60 Einsatzkräfte waren mit zehn Fahrzeugen vor Ort. 

Die Nachlösch- und Aufräumarbeiten an der Einsatzstelle konnten erst gegen 4 Uhr beendet werden.

Titelfoto: JOTO

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0