Mysteriöse Flucht: Fahrer haut nach Unfall ab und lässt Geld im Auto zurück

Bremerhaven - Nach einem Unfall, bei dem ein Auto durch Leitplanken krachte und einen Abhang hinabstürzte, sucht die Polizei nach dem Fahrer!

Einsatzkräfte der Polizei suchen mit Spürhunden den Bereich um den Unfallort ab, um den flüchtigen Fahrer zu finden.
Einsatzkräfte der Polizei suchen mit Spürhunden den Bereich um den Unfallort ab, um den flüchtigen Fahrer zu finden.  © -/Nord-West-Media/dpa

Der Flüchtige war am Dienstagabend auf der Autobahn A27 in Richtung Cuxhaven unterwegs.

In der Ausfahrt Bremerhaven-Wulsdorf kam er wahrscheinlich wegen überhöhter Geschwindigkeit von der Straße ab, durchbrach zwei Leitplanken und stürzte mit seinem Fahrzeug rund fünf Meter einen Abhang hinunter, wie die Polizei mitteilte.

Der Fahrer flüchtete, noch bevor die Polizei eintraf und ließ eine Summe von etwa 1400 Euro zurück.

Betrunkene Jugendliche beklauen die Polizei: Mehrere Streifenwagen im Einsatz
Polizeimeldungen Betrunkene Jugendliche beklauen die Polizei: Mehrere Streifenwagen im Einsatz

"An dem Auto war ein Kennzeichen, das nicht zum Auto gehörte, vielleicht flüchtete er deshalb", sagte ein Polizeisprecher.

Noch am Abend suchten Einsatzkräfte mit Spürhunden den Bereich um den Unfallort ab - vergeblich.

Es gab zunächst weder Hinweise auf den Fahrer noch auf mögliche Verletzungen.

"In den umliegenden Krankenhäusern ist niemand aufgetaucht und Blutspuren gab es auch nicht", sagte der Sprecher.

Titelfoto: -/Nord-West-Media/dpa

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: