Brennendes Mazda-Cabrio abseits der Straße entdeckt, was steckt dahinter?

Hürth/Rhein-Erft-Kreis - In der Nacht zu Sonntag meldete ein aufmerksamer Zeuge der Polizei ein brennendes Auto abseits einer Straße in Hürth. Der Wagen war zuvor in einen Unfall verwickelt gewesen.

Nach einem Unfall war der ursprünglich grüne Mazda MX-5 im hohen Gras abseits der Straße abgestellt worden und brannte vollständig aus.
Nach einem Unfall war der ursprünglich grüne Mazda MX-5 im hohen Gras abseits der Straße abgestellt worden und brannte vollständig aus.  © Polizei Rhein-Erft-Kreis

Ein Polizeisprecher schilderte den Vorfall, der sich in der Nacht gegen 2 Uhr abgespielt hatte. Demnach hatte ein Zeuge den lichterloh brennenden Mazda MX-5 etwa 20 Meter von der Straße entfernt im hohen Gras entdeckt.

Wie erste Polizeiermittlungen rasch ergaben, war der ursprünglich grüne Wagen rund zwei Stunden zuvor auf der Türnicher Straße in Hürth in einen Unfall mit Sachschaden verwickelt gewesen.

Ein Anwohner (47) hatte den Beamten den Crash gegen 0.20 Uhr in einem Wohngebiet im Stadtteil Berrenrath gemeldet.

Bub (9) will mit Bruder (5) alleine zum Spielplatz und kommt auf ziemlich gefährliche Idee
Polizeimeldungen Bub (9) will mit Bruder (5) alleine zum Spielplatz und kommt auf ziemlich gefährliche Idee

"Laut derzeitigem Sachstand fuhr der unbekannte Fahrer oder die unbekannte Fahrerin des Mazdas auf einen geparkten Mercedes auf, welcher gegen ein weiteres geparktes Fahrzeug prallte", so der Sprecher.

Der Unbekannte machte sich anschließend aus dem Staub, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Allerdings hinterließ er ein Kennzeichen an der Unfallstelle.

Die Beamten bitten nun Zeugen und insbesondere Anwohner, die während des Tatzeitraums laute Geräusche vernommen oder verdächtige Beobachtungen gemacht haben, sich bei der Polizei zu melden.

Hinweise nehmen die Ordnungshüter unter der Rufnummer 02233 - 52-0 entgegen.

Titelfoto: Polizei Rhein-Erft-Kreis

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: