Mann geht mit Machete auf Beamte los, Polizei schießt

Bretzfeld - Polizisten haben in Bretzfeld bei Heilbronn (Baden-Württemberg) einen Mann angeschossen!

Polizisten haben den Angreifer angeschossen. (Symbolbild)
Polizisten haben den Angreifer angeschossen. (Symbolbild)  © Friso Gentsch/dpa

Er sei mit einem Messer auf die Beamten losgegangen, sagte ein Polizeisprecher am Dienstag.

Dabei sei es am Montagabend zu einem Schusswaffengebrauch gekommen.

Der Mann kam mit lebensgefährlichen Verletzungen in ein Krankenhaus.

Weitere Details zu dem Einsatz in der Stadt im Hohenlohekreis waren zunächst unklar.

Update: 12.50 Uhr

Mann wollte Polizisten mit Machete attackieren

Mittlerweile liegen weitere Informationen seitens Staatsanwaltschaft und Polizei vor.

Demnach wurden die Beamten gegen 20.20 Uhr, nach Bretzfeld gerufen. Per Notruf war gemeldet worden, dass ein 24-Jähriger in einem Einfamilienhaus drei Familienangehörige sowie eine weitere Person mit einer Waffe bedrohte.

Mehrere Einsatzkräfte der Polizei sowie des Rettungsdienstes fuhren an den Einsatzort. "Der Mann hatte sich zwischenzeitlich mit einer Machete in einem Zimmer verschanzt", schreiben die Ermittler. "Währenddessen konnten die Familienmitglieder durch mehrere Polizeibeamte in Sicherheit gebracht werden."

Der offenbar betrunkene 24-Jährige randalierte derweil in seinem Zimmer und sprach massive Drohungen aus. "Nach Ansprache durch die Beamten verließ der Mann das Zimmer und trat in den Flur", heißt es weiter.

Der Aufforderung, die Machete niederzulegen, kam er jedoch nicht nach. Auch gelang es den Polizisten nicht, ihm diese wegzunehmen. "Stattdessen holte er zum Schlag mit der Hiebwaffe aus, weshalb die Beamten, welche zuvor mehrfach angekündigt hatten, gegebenenfalls zur Abwehr eines Angriffs von der Schusswaffe Gebrauch zu machen, tatsächlich Schüsse abgaben."

Der Mann wurde dadurch schwer verletzt und unmittelbar nach dem Zugriff durch bereits anwesende Rettungskräfte versorgt. Anschließend kam er ins Krankenhaus. Doch damit nicht genug: Im Nachhinein kam heraus, dass der 24-Jährige ein Familienmitglied mit einem Messer verletzt hatte.

"Ermittlungen zu dieser Tat sowie hinsichtlich des Angriffs zum Nachteil der Polizeibeamten führt die Heilbronner Kriminalpolizei. Die obligatorischen Überprüfungen ob der Schusswaffengebrauch durch die Polizeibeamten gerechtfertigt war, hat das Polizeipräsidium Ludwigsburg übernommen", ist abschließend zu lesen.

Titelfoto: Friso Gentsch/dpa

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: