Brutale Attacke in Köln-Mülheim: Opfer erleidet schwere Gesichtsverletzungen

Köln – In Köln-Mülheim ist ein 27-jähriger Mann Opfer einer brutalen Attacke geworden.

Die Polizei sucht nach dem Angriff auf einen 27-jährigen Mann nach dem flüchtigen Täter. (Symbolbild)
Die Polizei sucht nach dem Angriff auf einen 27-jährigen Mann nach dem flüchtigen Täter. (Symbolbild)  © 123rf/Susanne Fritzsche

Der Mann erlitt bei dem Angriff am Montagmorgen schwere Gesichtsverletzungen, wie die Polizei mitteilte.

Nach ersten Ermittlungen war der 27-Jährige gegen 6.40 Uhr auf der Deutz-Mülheimer-Straße unterwegs und wollte gerade in Höhe der Hausnummer 176 in seinen Wagen einsteigen.

In dem Moment habe sich ein Unbekannter von hinten genähert und ihm vermutlich mit einem Gegenstand wiederholt mitten ins Gesicht geschlagen.

Transporter rammt Polizeiauto: Fahrer verschwindet spurlos
Polizeimeldungen Transporter rammt Polizeiauto: Fahrer verschwindet spurlos

Danach sei der Angreifer geflüchtet. Passanten hörten den 27-Jährige nach Hilfe rufen und kümmerten sich um ihn, bis Polizei und Rettungskräfte eintrafen.

Nach Angaben der Polizei soll der Täter eine kräftige Statur haben. Beim Angriff habe er eine schwarze Mütze und eine schwarze Maske getragen.

Die Ermittler suchen nach Zeugen, die Hinweise zu der Tat oder dem Gesuchten geben können. Informationen werden unter der Rufnummer 0221 229-0 entgegen genommen.

Titelfoto: 123rf/Susanne Fritzsche

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: