Brutaler Überfall nach Kiosk-Besuch endet tödlich: Zeugen gesucht!

Dortmund - Am Mittwoch wurde im Dortmunder Stadtteil Wickede ein schwer verletzter Mann gefunden. Auf dem Weg von einem Kiosk nach Hause wurde er brutal überfallen. Weil das Opfer im Anschluss verstarb, suchen Polizei und Staatsanwaltschaft nun Zeugen und den Tatverdächtigen.

Polizisten wurden von Zeugen zum Tatort alarmiert (Symbolbild).
Polizisten wurden von Zeugen zum Tatort alarmiert (Symbolbild).  © 123RF / Christian Mueller

Gegen 23.25 Uhr wurde die verletzte Person auf der Hatzfeldstraße von Zeugen entdeckt, die daraufhin Polizisten alarmierten.

Auch der Rettungsdienst rückte an und versuchte, den 37-Jährigen zu reanimieren, hatte jedoch keinen Erfolg. Der Mann verstarb noch vor Ort.

Trotz des Einsatzes eines Rettungshubschraubers konnten der oder die Täter nicht ausfindig gemacht werden.

Frau will streng geschützte Affen verkaufen und erlebt eine böse Überraschung
Polizeimeldungen Frau will streng geschützte Affen verkaufen und erlebt eine böse Überraschung

Jetzt ermittelt die Mordkommission. Im Zuge der Untersuchungen wird nach einem Mann gefahndet, der sich in den Stunden und Tagen vor der Tat regelmäßig in Tatortnähe aufgehalten hat.

Dieser wird wie folgt beschrieben:

  • 175 bis 180 Zentimeter groß
  • 25 bis 30 Jahre alt
  • schmächtige Statur
  • Dreitagebart. 

Zuletzt trug er eine schwarze Jacke (die Kapuze über den Kopf gezogen), eine schwarze Hose und schwarze Handschuhe.

Hinweise nimmt die Kriminalwache der Dortmunder Polizei unter der Telefonnummer 0231-1327441 entgegen.

Titelfoto: 123RF / Christian Mueller

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0