Mangelhafter Kühltransporter: Polizei zieht 400 Kilo Dönerfleisch aus dem Verkehr

Büdelsdorf – Igitt! Die Polizei hat auf der A7 bei Büdelsdorf im Kreis Rendsburg-Eckernförde einen Transporter mit nicht ausreichend gekühltem Dönerfleisch gestoppt. 

Die Dönerspieße wurden vernichtet. (Symbolbild)
Die Dönerspieße wurden vernichtet. (Symbolbild)  © Sven Hoppe/dpa

Bei der Vernichtung des Fleisches habe sich außerdem herausgestellt, dass das Fahrzeug um 420 Kilogramm überladen gewesen sei, teilte die Polizei am Mittwoch mit. 

Die Beamten hatten den Angaben zufolge den Transporter am Dienstag kontrolliert, weil Kühltransporter dieses Typs in der Vergangenheit negativ aufgefallen waren, weil sie Dönerfleisch nicht mit den vorschriftsmäßigen Temperaturen transportiert hatten.

Bei der Kontrolle habe sich dann der Verdacht erhärtet, sagte ein Polizeisprecher. Statt der vorgeschriebenen minus 18 Grad Celsius habe die Kerntemperatur der Spieße lediglich minus 13 und minus 16,5 Grad Celsius betragen. 

Auf Anordnung des Veterinäramtes wurden die Spieße vernichtet.

Titelfoto: Sven Hoppe/dpa

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0