28-Jähriger fährt zu schnell in Kurve: Erst erwischt er die Leitplanke, dann prallt er gegen einen Baum

Burscheid – Weil er vermutlich zu schnell in eine Kurve fuhr, raste ein 28-Jähriger in Burscheid (Rheinisch-Bergischer Kreis) am Dienstagmittag erst durch eine Leitplanke, fuhr über die dahinterliegende Wiese und prallte letztendlich gegen einen Baum.

Das Auto wurde bei dem Unfall schwer beschädigt und musste mithilfe eines Krans abgeschleppt werden.
Das Auto wurde bei dem Unfall schwer beschädigt und musste mithilfe eines Krans abgeschleppt werden.  © Tim Oelbermann

Wie die Polizei mitteilte, war der Leverkusener gegen 14.30 Uhr mit seinem Hyundai in Richtung Nagelsbaum (Stadt Burscheid) unterwegs, als er mit hoher Geschwindigkeit in die Leitplanke fuhr und vor einem Baum zum Stehen kam.

Der 28-Jährige konnte sich selbstständig aus seinem ziemlich lädierten Auto retten.

Allerdings musste er mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen werden.

Ein Blick auf die Ladefläche dieses Lkw auf der A3 beschert der Polizei Kopfzerbrechen
Polizeimeldungen Ein Blick auf die Ladefläche dieses Lkw auf der A3 beschert der Polizei Kopfzerbrechen

Laut Polizeiangaben bestand nach erster Einschätzung durch den Notarzt keine Lebensgefahr.

Das Unfallauto wurde sichergestellt und mit einem Kran abgeschleppt.

Titelfoto: Tim Oelbermann

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: