"Ar***loch": So rächt sich ein Praktikant für seine Kündigung

Buttenwiesen - Ein Praktikant hat sich in Schwaben für seine Kündigung nach nur wenigen Arbeitstagen gerächt. 

Mit einem Rotstift hinterließ der Mann eine Botschaft für seinen ehemaligen Arbeitgeber. (Symbolbild)
Mit einem Rotstift hinterließ der Mann eine Botschaft für seinen ehemaligen Arbeitgeber. (Symbolbild)  © gioiak2/ 123RF

Der 21-Jährige klaute einen massiven Holztisch und eine Akkubohrmaschine aus der Werkstatt in Buttenwiesen (Landkreis Dillingen an der Donau), durchtrennte Stromkabel von mehreren Arbeitsmaschinen und beschädigte ein Auto, wie die Polizei am Samstag mitteilte. 

Auf den Wagen schrieb er irgendwann zwischen Donnerstagabend und Freitagfrüh auch noch mit einem Rotstift das Wort "Arschloch", wie ein Polizeisprecher sagte. 

Der Schaden liege bei rund 800 Euro. 

Warum der Mann nach wenigen Tagen wieder aus der Firma geflogen war, blieb zunächst offen. 

Titelfoto: gioiak2/ 123RF

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0