Mann verletzt drei Polizisten vor seiner Festnahme mit Samuraischwert

Bad Herrenalb - Schrecklicher Vorfall im Gaistal!

Drei Polizisten wurden bei dem Einsatz verletzt, einer von ihnen schwer. (Symbolbild)
Drei Polizisten wurden bei dem Einsatz verletzt, einer von ihnen schwer. (Symbolbild)  © Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Wie das Polizeipräsidium Pforzheim am Mittwochnachmittag mitteilte, ist es am frühen Mittwochmorgen zu einer Auseinandersetzung zwischen einem 50-Jährigen und der Polizei gekommen.

Die Beamten sollten den als gewalttätig polizeibekannten Mann mit einem bereits vorliegenden Unterbringungsbefehl kurz nach 7 Uhr festnehmen und beim Amtsgericht Tübingen vorführen.

Da mit Widerstand bei der Festnahme des als psychisch auffällig bekannten Mannes gerechnet werden musste, waren insgesamt acht Polizeibeamte des Reviers in Calw sowie eine Hundeführerin im Einsatz.

Als die Polizisten die Wohnung betreten wollten, hat der Gesuchte nach bisher vorliegenden Feststellungen unvermittelt mit dem Samuraischwert auf die Beamten eingeschlagen.

Dabei wurde einer der Polizisten am Unterarm getroffen und erlitt tiefe, stark blutende Schnittverletzungen. Der schwer verletzte Beamte verlor viel Blut und musste mit einem Hubschrauber in ein
Krankenhaus geflogen werden.

Ein weiterer Polizist erlitt Prellungen, ein dritter leichtere Schnittverletzungen. Letztendlich konnte der 50-Jährige überwältigt
und festgenommen werden. Er wird im Laufe des Tages einem Haftrichter vorgeführt.

Die Kriminalpolizei Calw hat die weiteren Ermittlungen wegen des dringendes Verdachts der versuchten Tötung aufgenommen.

Update: 19.30 Uhr

50-Jähriger in Psychiatrie

Der Mann wurde am Mittwoch einem Haftrichter vorgeführt und anschließend in eine psychiatrische Einrichtung gebracht.

Titelfoto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0