Nach großer Suchaktion: Vermisster Pilzsammler kassiert Anzeige

Dahlem – Ein Pilzsammler (58) hat sich in der Eifel verlaufen und dadurch eine große Suchaktion ausgelöst. Bei seinem Auffinden gestand der Düsseldorfer unerwartet eine Straftat.

Die Polizei hat am Sonntag nach einem vermissten Pilzsammler gesucht. Der Mann entpuppte sich bei seinem Auffinden als Dieb. (Symbolbild)
Die Polizei hat am Sonntag nach einem vermissten Pilzsammler gesucht. Der Mann entpuppte sich bei seinem Auffinden als Dieb. (Symbolbild)  © 123rf/nikkiphoto

Nach zehn Stunden sei der 58-Jährige am späten Sonntagabend in der Dunkelheit wieder aufgetaucht, berichtete die Polizei am Montag in Euskirchen.

Ein Autofahrer habe den Mann leicht unterkühlt aufgegriffen und zur Wache gebracht.

Dabei fiel den Beamten ein Sicherheitsetikett an der Jacke des Pilzsammlers auf. Die habe er gestohlen, räumte der Mann ein.

Seine Ehefrau hatte ihn als vermisst gemeldet. Er benötige dringend Medikamente. Weil das Handy des Mannes nicht mehr zu erreichen war, schwärmten Suchteams aus.

Als das Auto des Düsseldorfers entdeckt wurde, setzten die Retter Suchhunde auf seine Fährte an – vergeblich. Auch ein Hubschrauber kam zum Einsatz.

Zurück in der Zivilisation wurde der Düsseldorfer zunächst von einem Arzt untersucht. Mit einer Anzeige wegen Diebstahls "im Gepäck" konnte der 58-Jährige dann die Heimreise antreten.

Titelfoto: 123rf/nikkiphoto

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0