Nach Gift-Anschlag erneut Polizei-Großeinsatz an der TU Darmstadt

Darmstadt - Am Sonntagabend gegen 20 Uhr kam es auf dem Gelände der TU Darmstadt erneut zu einem Großeinsatz der Polizei.

Der Polizeieinsatz wurde durch eine offene Tür an dem Gebäude ausgelöst, in dem am 23. August mehrere Personen nach dem Verzehr von Lebensmitteln Vergiftungserscheinungen gezeigt hatten.
Der Polizeieinsatz wurde durch eine offene Tür an dem Gebäude ausgelöst, in dem am 23. August mehrere Personen nach dem Verzehr von Lebensmitteln Vergiftungserscheinungen gezeigt hatten.  © 5vision.media

Ein Anrufer hatte nach Angaben eines Sprechers der Polizei eine aufgebrochene Tür in einem Gebäudetrakt gemeldet.

Dabei habe es sich um das Gebäude des Fachbereichs Materialwissenschaften gehandelt, in dem am 23. August mehrere Personen nach dem Verzehr von Lebensmitteln Vergiftungserscheinungen aufgewiesen hatten (TAG24 berichtete).

Da man zunächst vermutet habe, dass sich eine Person unberechtigten Zugang verschafft hatte, sei das Gebäude umstellt worden, teilte der Sprecher weiter mit.

Durch Zufall sexuellen Übergriff verhindert: Ehepaar eilt 54-Jähriger zu Hilfe
Polizeimeldungen Durch Zufall sexuellen Übergriff verhindert: Ehepaar eilt 54-Jähriger zu Hilfe

Anschließend hätten Polizisten die Räume mit Diensthunden untersucht, aber keine verdächtigen Personen entdeckt.

Auch sei die Tür des Gebäudes nicht aufgebrochen, sondern lediglich offenstehen gelassen worden.

Für einen Zusammenhang mit den Vorfällen am 23. August gebe es bislang keine Anhaltspunkte, heißt es.

Titelfoto: 5vision.media

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: