Streit in Darmstadt endet blutig: Mann (49) niedergestochen

Darmstadt - Ein Streit zweier Männer in Darmstadt endete am Dienstagabend blutig: Ein 49-Jähriger wurde niedergestochen.

Eine 49 Jahre alter Mann wurde laut Polizei bei der Attacke schwer verletzt (Symbolbild).
Eine 49 Jahre alter Mann wurde laut Polizei bei der Attacke schwer verletzt (Symbolbild).  © Montage: dpa/Marcel Kusch, Marius Becker, Alex Talash

Der Konflikt der beiden Männer (44 und 49 Jahre) begann zunächst in einer Wohnung in der Straße "Im Erlich", wie die Polizei am Mittwoch mitteilte.

Später habe sich dann der Streit auf die Straße vor einem Mehrfamilienhaus verlegt.

Schließlich kam es zum Kampf, wobei nach ersten Erkenntnissen der Polizei vermutlich auch mit einem Messer zugestochen wurde.

"Dabei zog sich der 49-jährige Darmstädter erhebliche Verletzungen zu und kam in ein Krankenhaus", sagte ein Polizeisprecher.

Der 44-jährige mutmaßliche Messerstecher floh zunächst vom Tatort. Wenige Stunden später stellte er sich aber selbst der Polizei in Darmstadt.

Der Mann wurde festgenommen. Die Hintergründe des blutigen Streits sind weiter unklar.

Die Ermittlungen der Polizei zu der Bluttat in Darmstadt dauern an.

Titelfoto: Montage: dpa/Marcel Kusch, Marius Becker, Alex Talash

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0