Mit Hammer geschlagen und ins Gesicht geschossen! Mann greift Ehefrau brutal an

Dessau-Roßlau - Am Dienstagmorgen ereignete sich in Dessau-Roßlau ein schreckliches Verbrechen: Ein Mann versuchte, seine Ehefrau zu erschlagen.

Die Einsatzkräfte der Polizeiinspektion Dessau-Roßlau nahmen den Tatverdächtigen vorläufig fest. (Symbolbild)
Die Einsatzkräfte der Polizeiinspektion Dessau-Roßlau nahmen den Tatverdächtigen vorläufig fest. (Symbolbild)  © Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa

Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei und Staatsanwaltschaft soll der 71-Jährige gegen 7.40 Uhr mehrfach mit einem Hammer auf den Kopf seiner 66-jährigen Frau geschlagen haben.

Daraufhin habe der Senior zu einer Schreckschusswaffe gegriffen, mit der er seiner Frau direkt ins Gesicht schoss.

Die 66-Jährige wurde durch die Angriffe so schwer verletzt, dass sie sofort in ein Krankenhaus eingewiesen wurde. Dort wird sie noch immer intensivmedizinisch betreut.

Kurioses Blitzerfoto: Reiterin gerät in Messstelle der Polizei
Polizeimeldungen Kurioses Blitzerfoto: Reiterin gerät in Messstelle der Polizei

Als die Polizeibeamten am Tatort eintrafen, trafen sie dort den 71-Jährigen vor und nahmen ihn vorläufig fest. Außerdem fanden sie in der Wohnung zwei Schreckschusswaffen sowie einen Hammer.

Die weiteren Ermittlungen zu den Geschehensabläufen und zu den Motiven der Tat dauern derzeit noch an.

UPDATE, 6. Januar, 12.11 Uhr: 71-Jähriger in psychiatrische Einrichtung gebracht

Die Staatsanwaltschaft Dessau-Roßlau stellte noch am Dienstag einen Haftantrag gegen den 71-Jährigen. Mittwochvormittag wurde der Mann einem Bereitschaftsrichter vorgeführt, der einen Unterbringungsbefehl erließ.

Der 71-Jährige wurde in eine psychiatrische Einrichtung verbracht.

Titelfoto: Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: