Diebesgut oder nur Schrott? Verschlossene Tresore stellen Polizei vor Rätsel

Hofgeismar - Sind sie ein Überbleibsel eines gescheiterten Raubüberfalles oder doch einfach nur unrechtmäßig entsorgter Müll? Die Polizei im hessischen Hofgeismar versucht dieser Frage im Bezug auf zwei verschlossene Tresore auf den Grund zu gehen.

Das Foto der Polizei zeigt die beiden am Freitag in Hofgeismar aufgefundenen Möbeltresore.
Das Foto der Polizei zeigt die beiden am Freitag in Hofgeismar aufgefundenen Möbeltresore.  © Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

Wie ein Sprecher der Polizei am Montagnachmittag mitteilte, seien die beiden ungeöffneten Möbeltresore am Freitagmittag (25. September) neben einem Streugutkasten am Bahnhof in Hofgeismar im Landkreis Kassel aufgefunden worden.

Der ehrliche Finder, ein Mitarbeiter des städtischen Bauhofes, alarmierte die Ordnungshüter umgehend, die die beiden Stahlkammern in Obhut nahm. Wie im Polizeibericht vermerkt, befänden sich noch immer Gegenstände unbekannter Natur in den Tresoren, die jeweils eine Größe von 35 x 26 x 26 Zentimetern messen.

Warum und vom die Tresore an dieser Stelle abgelegt wurden, ist nun Gegenstand der laufenden Ermittlungen. 

Hinweise zum rechtmäßigen Besitzer der beiden Panzerschränke nimmt die Polizei in Hofgeismar unter der Rufnummer 05671/99280 entgegen. 

Titelfoto: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0