Trampolin aufgeschlitzt, Müllsäcke angezündet: Polizei hat Verdacht, wer die Täter sind

Donauwörth - Unbekannte Täter haben in Donauwörth auf zwei Wohngrundstücken randaliert und ein Feuer gelegt.

Zeugenaussagen brachten die Ermittler auf den Verdacht, dass die Täter Jugendliche sind. (Symbolbild)
Zeugenaussagen brachten die Ermittler auf den Verdacht, dass die Täter Jugendliche sind. (Symbolbild)  © Lino Mirgeler/dpa

Zunächst schlitzten sie laut Polizei in der Nacht auf Montag in einem Garten die Sprungfläche eines Kindertrampolins auf. 

Einige Häuser weiter zündeten sie dann auf einer Hofeinfahrt vier gelbe Müllsäcke an. Der Hausbesitzer, der durch den Lärm der Täter geweckt worden war, löschte die Säcke anschließend selbst. 

Die Flammen beschädigten ein geparktes Auto und einen Edelstahlbehälter für Mülltonnen. 

Den Sachschaden schätzt die Polizei auf mehrere tausend Euro. 


Aufgrund von Zeugenaussagen gehen die Ermittler derzeit davon aus, dass die Täter zwei Jugendliche sind.

Titelfoto: Lino Mirgeler/dpa

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0