Migranten im Laster: Fahrer hört Geräusche, dann kommt die Polizei

Dornstadt - Drei Migranten sind als blinde Passagiere in einem Lastwagen-Auflieger mitgereist, im Alb-Donau-Kreis fand man sie.

Der Lasterfahrer rief die Polizei. Die entdeckte die Migranten. (Symbolbild)
Der Lasterfahrer rief die Polizei. Die entdeckte die Migranten. (Symbolbild)  © Rolf Vennenbernd/dpa

Wie die Polizei berichtet, machte ein Lkw-Fahrer (33) gegen 17 Uhr Pause auf dem Parkplatz Kemmental auf der A8. 

Als er seine Zugmaschine verlassen hatte, hörte der 33-Jährige laute Klopfgeräusche und Stimmen auf seinem Auflieger. Er informierte die Polizei. 

Nachdem Beamte den Auflieger geöffnet hatten, entdeckten sie dort drei Männer. 

"Die waren wohl unbemerkt am Startpunkt des Lasters in Bosnien zugestiegen und suchten in Deutschland Asyl", schreiben die Beamten. 

Um auszuschließen, dass sich noch weitere Personen auf dem Auflieger befanden, wurde die komplette Ladung des Sattelzuges durch das Technische Hilfswerk ausgeladen. 

Nachdem klar war, dass sich sonst niemand im Auflieger befand, wurde der Laster wieder beladen und konnte weiter fahren. 

Die drei Männer kamen aufs Polizeirevier. Sie befanden sich in gutem gesundheitlichen Zustand. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen kam das Trio zur Landeserstaufnahmeeinrichtung für Flüchtlinge in Karlsruhe.

Titelfoto: Rolf Vennenbernd/dpa

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0