Betrunkener Autofahrer fragt Polizei nach dem Weg, doch das ist nicht sein einziger Fehler

Dornstadt - Ein betrunkener Autofahrer hat eine Polizeistreife in Dornstadt (Alb-Donau-Kreis) nach dem Weg gefragt und muss nun mit mehreren Anzeigen rechnen.

Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 1,6 Promille.
Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 1,6 Promille.  © dpa/Uli Deck

Er hatte sich auf dem Weg von Villingen-Schwenningen nach Slowenien verfahren und wusste sich nicht anders zu helfen, wie die Polizei am Samstag mitteilte. 

Während die Beamten dem 38-Jährigen in der Nacht zum Samstag den Weg erklärten, bemerkten sie jedoch den Angaben zufolge Alkoholgeruch.

Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 1,6 Promille. Er musste zudem eine Blutprobe abgeben. 

Seinen Führerschein behielten die Polizisten und diesen wird er wohl auch nicht wiederbekommen, da es sich um eine Totalfälschung handelt. 

Er muss sich nun wegen Trunkenheit im Verkehr, Fahrens ohne Fahrerlaubnis und Urkundenfälschung verantworten.


Da er in Deutschland keinen festen Wohnsitz hat, musste er für die begangenen Straftaten noch an Ort und Stelle eine Sicherheitsleistung bezahlen.

Titelfoto: dpa/Uli Deck

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0