Jugendliche geraten "Am Hohen Stein" in Dresden aneinander: Fünf Jungs verletzt

Dresden - Im Park "Am Hohen Stein" in Dresden-Plauen kam es am Freitagabend zu einer Auseinandersetzung zwischen Jugendlichen. Dabei wurden mindestens fünf Jungen verletzt.

Nach dem Angriff konnten die Dresdner Polizisten einen Tatverdächtigen festnehmen. (Symbolbild)
Nach dem Angriff konnten die Dresdner Polizisten einen Tatverdächtigen festnehmen. (Symbolbild)  © Armin Weigel/dpa

Laut Angaben der Dresdner Polizei ereignete sich der Vorfall schon am vergangenen Freitag gegen 22 Uhr an der Coschützer Straße in Plauen.

In dem Park "Am Hohen Stein" trafen sich etwa 50 Jugendliche. Bald kam eine zweite Gruppe hinzu, die unvermittelt auf die Anwesenden einzuschlagen begann.

Mindestens fünf Jungen im Alter von 14 bis 15 Jahren wurden bei dem Angriff leicht verletzt. Noch vor dem Eintreffen der Beamten konnten die Angreifer flüchten.

Die Polizisten leiteten umgehend eine Tatortbereichsfahndung ein, bei der ein 15-jähriger tschetschenischer Staatsangehöriger festgenommen werden konnte.

Einer der verletzten Jugendlichen erkannte den jungen Mann als Angreifer wieder.

Bis auf den 15-Jährigen sind alle anderen Täter unbekannt. Was die Gruppe dazu veranlasste, die Jugendlichen anzugreifen, ist noch unklar.

Die Kriminalpolizei ermittelt nun unter anderem wegen Landfriedensbruch und gefährlicher Körperverletzung.

Nach der Attacke "Am Hohen Stein" ermitteln die Beamten wegen Landfriedensbruch und gefährlicher Körperverletzung. (Symbolbild)
Nach der Attacke "Am Hohen Stein" ermitteln die Beamten wegen Landfriedensbruch und gefährlicher Körperverletzung. (Symbolbild)  © Monika Skolimowska/dpa-Zentralbild/dpa

Titelfoto: Monika Skolimowska/dpa-Zentralbild/dpa

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0