Dramatischer Polizei-Einsatz: Im Altkleidercontainer eingeklemmte Person verstirbt nach Not-Operation

Düsseldorf – In der vergangenen Nacht wurde die Düsseldorfer Feuerwehr zu einem dramatischen Einsatz gerufen. Eine Person war in einem Altkleidercontainer eingeklemmt. Die Person verstarb wenig später im Krankenhaus.

Polizisten kontrollierten den Altkleidercontainer und sicherten Spuren.
Polizisten kontrollierten den Altkleidercontainer und sicherten Spuren.  © Patrick Schüller

Nach TAG24-Informationen konnten Polizei und Feuerwehr die Person aus dem Container an der Lippestraße befreien.

Allerdings musste umgehend eine Reanimation durchgeführt werden.

Ein Notarzt begleitete die verletzte Person in ein Krankenhaus.

Mädchen (7) von Hund in den Kopf gebissen und schwer verletzt
Polizeimeldungen Mädchen (7) von Hund in den Kopf gebissen und schwer verletzt

Zum Zeitpunkt des Vorfalls konnte eine Lebensgefahr nicht ausgeschlossen werden.

Die Polizei hat noch vor Ort die Ermittlungen eingeleitet und sicherte Spuren an dem Altkleidercontainer.

Die verletzte Person wurde reanimiert und unter notärztlicher Begleitung in ein Krankenhaus gebracht.
Die verletzte Person wurde reanimiert und unter notärztlicher Begleitung in ein Krankenhaus gebracht.  © Patrick Schüller

Update, 11.45 Uhr: Eingeklemmter Mann verstirbt nach Not-Operation

Wie die Deutsche Presse-Agentur mitteilte, endete der Versuch, in einen Altkleidercontainer zu gelangen, für den Mann tödlich. "Vermutlich wollte er reinklettern, um Kleidung rauszusuchen", sagte eine Polizeisprecherin.

Aus noch ungeklärter Ursache sei er jedoch steckengeblieben. Als ihn eine Passantin entdeckte, habe er noch gelebt. Nach der Befreiung durch die Feuerwehr habe er aber bereits wiederbelebt werden müssen. Er sei später nach einer Not-Operation im Krankenhaus gestorben, sagte die Sprecherin. Der Tote sei noch nicht identifiziert worden, hieß es. Nähere Einzelheiten wurden zunächst nicht bekannt.

In einem ähnlichen Fall im siegerländischen Hilchenbach war erst vergangene Woche ein 40-Jähriger ums Leben bekommen.

Update, 13.20 Uhr: Toter konnte identifiziert werden

Die Polizei teilte mit, dass der Mann als 41-Jähriger, der auch im Umfeld des Containers wohnte, identifiziert werden konnte.

Die Ermittler gehen auch am Mittag noch immer von einem Unglücksfall aus.

Titelfoto: Patrick Schüller

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: