Lebloser Mann (†41) in Park entdeckt, Polizei vermutet Tötungsdelikt

Düsseldorf – In Düsseldorf-Oberbilk ist am späten Samstagabend ein lebloser Mann (41) entdeckt worden. Die Polizei geht von einem Tötungsdelikt aus.

In einem Düsseldorfer Park ist ein Mann (41) ums Leben gekommen. Eine Mordkommission ermittelt. (Symbolbild)
In einem Düsseldorfer Park ist ein Mann (41) ums Leben gekommen. Eine Mordkommission ermittelt. (Symbolbild)  © 123RF/Oliver Peters

Trotz sofort eingeleiteter Reanimation starb der 41-Jährige noch im Rettungswagen, wie Staatsanwaltschaft und Polizei am Sonntag mitteilten.

Wodurch der Mann, der aus dem Obdachlosenmilieu kommt, tödlich verletzt wurde, ist bislang nicht bekannt. Auch ein Verdächtiger konnte noch nicht ermittelt werden.

Zwei Bekannte des Verstorbenen fanden den 41-Jährigen gegen 23.20 Uhr im Haifapark auf dem Boden liegend. Sie hatten den Mann offenbar nur kurz allein gelassen, um zu einem nahegelegenen Kiosk zu gehen. Das sagten die gegenüber der Polizei aus.

Bei ihrer Rückkehr alarmierten sie die Rettungskräfte, die dem Verletzten aber nicht mehr helfen konnten.

Eine Mordkommission hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen, die in der Zeit von 23 Uhr bis 23.20 Uhr verdächtige Beobachtungen in der Nähe der Haifastraße gemacht haben.

Hinweise werden unter der Rufnummer 0211-8700 entgegen genommen.

Titelfoto: 123RF/Oliver Peters

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0