Brutaler Angriff auf Seniorin: Angreiferin sitzt in U-Haft

Düsseldorf – Am Dienstagmorgen wurde in Düsseldorf-Eller eine schwer verletzte 74-Jährige in ihrer Wohnung gefunden. Sie schwebt derzeit in Lebensgefahr.

Die Seniorin wurde mit schwersten Verletzungen in ihrer Düsseldorfer Wohnung gefunden. (Symbolbild)
Die Seniorin wurde mit schwersten Verletzungen in ihrer Düsseldorfer Wohnung gefunden. (Symbolbild)  © 123RF/udo72

Wie Staatsanwaltschaft und Polizei mitteilten, konnte eine Verdächtige (58) bereits festgenommen werden. Die Seniorin habe trotz ihrer lebensbedrohlichen Verletzungen noch ihren Namen nennen können.

Demnach soll die 58-jährige Frau die ältere Dame am Vorabend gegen 23 Uhr attackiert haben. Sie stamme auf dem Wohnumfeld des Opfers an der Torgauer Straße.

Offenbar hatte sie bei der 74-Jährigen Schulden und war vorbei kommen, um diese zu begleichen. Sie steht laut Polizei unter dringendem Tatverdacht.

Die Seniorin wurde erst acht Stunden nach dem Vorfall von einer Mitarbeiterin eines Pflegedienstes gefunden. Sie befindet sich auf der Intensivstation.

Eine Mordkommission hat die Ermittlungen wegen des Verdachts eines versuchten Tötungsdelikts aufgenommen.

Update, 14. Oktober: Tatverdächtige in Untersuchungshaft

Nachdem am Montagabend eine 74-Jährige in ihrer Wohnung lebensgefährlich verletzt wurde, ist die 58 Jahre alte Tatverdächtige laut Angaben der Polizei am Mittwochnachmittag dem Haftrichter vorgeführt worden. 

Sie sitzt nun wegen versuchtem Totschlags und gefährlicher Körperverletzung in Untersuchungshaft. Die Ermittlungen zu den Umständen der Tat dauern an.

Titelfoto: 123RF/udo72

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0