Betrunkenes Duo bedroht Passanten mit Messer und widersetzt sich Polizei

Grevenbroich/Rhein-Kreis Neuss - Am Samstagabend bedrohten zwei betrunkene Männer (26, 38) Passanten in Grevenbroich-Wevelinghoven mit einem Messer. Als die Polizei eintraf, versuchten die Trunkenbolde zu flüchten.

Zwei Betrunkene (26, 38) bedrohten am Samstagabend Passanten in Grevenbroich mit einem Messer. Anschließend versuchten sie vor der Polizei zu flüchten (Symbolbild).
Zwei Betrunkene (26, 38) bedrohten am Samstagabend Passanten in Grevenbroich mit einem Messer. Anschließend versuchten sie vor der Polizei zu flüchten (Symbolbild).  © 123rf/Christian Mueller

Als "wenig besinnlich" beschrieben die Beamten den Verlauf dieses Polizeieinsatzes in der Nacht zum ersten Advent.

Gegen 4 Uhr hatten Passanten in Grevenbroich-Wevelinghoven (bei Neuss) die Beamten alarmiert, weil zwei Männer sie auf offener Straße mit einem Messer bedrohten.

Nachdem die Zeugen die beiden Tatverdächtigen beschrieben hatten, wurden diese bereits kurze Zeit später von den Beamten aufgespürt.

Flucht vor Verkehrskontrolle in Bayern: Hoher Schaden und Verletzte
Polizeimeldungen Flucht vor Verkehrskontrolle in Bayern: Hoher Schaden und Verletzte

Die beiden Unruhestifter dachten allerdings gar nicht daran, sich widerstandslos zu stellen. Obwohl die Beamten sie mit deutlichen Worten ("Polizei, stehen bleiben!") zum Anhalten aufforderten, flüchteten sie in ein Mehrfamilienhaus.

Bei dem Versuch, sich in dem Haus zu verbarrikadieren, verletzte einer der Männer einen Polizisten.

Schließlich griffen die Beamten durch und schafften es, die Flüchtigen zu überwältigen. Bei dem 26-jährigen Täter wurden die Ordnungshüter sogleich fündig: Der Mann hatte ein Messer bei sich.

Beide Männer waren nach Angaben der Beamten stark betrunken. Die Polizei ermittelt nun sowohl gegen den 26-Jährigen, als auch gegen seinen 38-jährigen Begleiter.

Titelfoto: 123rf/Christian Mueller

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: