Durch einen dummen Fehler machte ein Drogen-Züchter die Polizei auf sich aufmerksam

Lauta (Landkreis Bautzen) - Am gestrigen Montagabend schnappten Polizisten einen übermütigen Cannabis-Züchter.

Unter anderem Cannabis soll der Mann vor der Autofahrt konsumiert haben. Diese zerstückelte Pflanze fanden Polizisten bei ihm zu Hause.
Unter anderem Cannabis soll der Mann vor der Autofahrt konsumiert haben. Diese zerstückelte Pflanze fanden Polizisten bei ihm zu Hause.  © Polizeidirektion Görlitz

Gegen 18 Uhr fuhr ein 41-jähriger Mann mit einem Peugeot durch die Kleinstadt Lauta im Osten Sachsens. Dabei kreuzte er zufällig den Weg von Polizisten auf Streife. Sie schöpften Verdacht und kontrollierten sowohl das Fahrzeug als auch den Fahrer.

Schnell war geklärt, dass der Deutsche gar nicht im Besitz eines Führerscheins war. Zudem machte er den Eindruck, unter Drogen zu stehen. Ein deshalb durchgeführter Schnelltest schlug auf Amphetamine und Cannabis an.

Das Auto wurde von den Gesetzeshütern umgehend genauer unter die Lupe genommen. Doch dort wurde nicht viel gefunden, teilte die Görlitzer Polizeidirektion am heutigen Dienstag mit. 

Deshalb ging die Suche nach Drogen und szenetypischem Zubehör bei ihm daheim weiter.

Ein-Quadratmeter-Drogenfarm in Wohnung entdeckt

Auf einer ein mal ein Meter großen Fläche züchtete der 41-Jährige Cannabis-Pflanzen in seiner Wohnung.
Auf einer ein mal ein Meter großen Fläche züchtete der 41-Jährige Cannabis-Pflanzen in seiner Wohnung.  © Polizeidirektion Görlitz

Als die Beamten mit dem 41-Jährigen in der Oststraße ankamen und seine Wohnung in Augenschein nahmen, konnten alle Zweifel ausgeräumt werden. Der Mann konsumiert wohl regelmäßig Cannabis und produziert die Drogen scheinbar unter professionellen Umständen. 

Zu dem Entschluss konnten die Uniformierten kommen, weil mitten im Raum mehrere Styropor-Platten zu einer Art Gewächshaus zusammengebaut wurden. Auch eine Rettungsdecke und eine Spezialbeleuchtung fanden sich in der Drogen-Zuchtanlage.

"Neben einer etwa ein Quadratmeter großen Cannabis-Plantage wurden mehrere kleine Cliptüten mit Anhaftungen von Drogen, Cannabisschnitt und weiteren Utensilien zum Konsum entdeckt", so die Polizeibeamten.

Die Gegenstände wurden sichergestellt und der Mann musste sich einer Blutentnahme unterziehen.

Die Kriminalpolizei nahm die Ermittlungen wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz sowie Fahren ohne Fahrerlaubnis und unter Drogeneinwirkung auf.

Titelfoto: Polizeidirektion Görlitz

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0