Ehepaar bei Unfall schwer verletzt: Söhne verfolgen Rettungswagen und greifen Sanitäter an

Marburg-Biedenkopf - Nach einem Unfall am Dienstagabend auf der Bundesstraße 253 bei Oberdieten (Landkreis Marburg-Biedenkopf) haben zwei Männer einen Rettungswagen verfolgt und die Sanitäter angegriffen.

Der Rettungswagen war zu dem Unfall unterwegs, als er von den beiden Männern verfolgt wurde. (Symbolbild)
Der Rettungswagen war zu dem Unfall unterwegs, als er von den beiden Männern verfolgt wurde. (Symbolbild)  © dpa/Boris Rössler

Wie ein Polizeisprecher am Mittwoch mitteilte, stellte sich später heraus, dass es sich bei den beiden 30 und 33 Jahre alten Männern um die Söhne eines in den Unfall verwickelten Ehepaares handelte.

Bei dem Unfall war ein 33-jähriger Autofahrer beim Abbiegen auf der B253 frontal mit dem entgegenkommenden Auto des Ehepaares zusammengekracht.

Der 33-Jährige verletzte sich laut Polizei leicht, der 57 Jahre alte Fahrer und seine 52-jährige Ehefrau mussten schwer verletzt mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden.

Lauter Knall in Frankfurt, dann brennen ein Jaguar und ein Volvo
Polizeimeldungen Lauter Knall in Frankfurt, dann brennen ein Jaguar und ein Volvo

Zuvor sollen die beiden Söhne des verunglückten Paares den Rettungswagen, der mit Blaulicht unterwegs war, unter Missachtung sämtlicher Verkehrsregeln verfolgt haben.

Als ein Rettungssanitäter die beiden auf ihr Verhalten ansprach, hätten diese sofort aggressiv reagiert.

Der jüngere der beiden Männer habe den Rettungssanitäter mit Schlägen angegriffen. Der Sanitäter blieb unverletzt. Nur die Polizei habe weitere Übergriffe auf die Einsatzkräfte stoppen können.

Die Männer hätten dennoch die Anweisungen der Polizei weiter ignoriert und die Rettungsmaßnahmen behindert, hieß es. Sie wurden angezeigt.

Titelfoto: dpa/Boris Rössler

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: