"Kein guter Schwimmer": 20-Jähriger geht nach Abkühlung im Rhein unter

Eich/Worms - Ein beim Schwimmen im Rhein untergegangener Mann wird weiter vermisst. 

Mit einem Großaufgebot suchten die Rettungskräfte nach dem untergegangenen 20-Jährigen.
Mit einem Großaufgebot suchten die Rettungskräfte nach dem untergegangenen 20-Jährigen.  © KeutzTVNews/Alexander Keutz, Daniel Boldt

Wie ein Sprecher der Polizei in Worms am Montagmorgen sagte, ist keine größere Suchaktion mehr geplant. 

Die Retter haben eigenen Worten zufolge keine Hoffnung mehr, den Mann noch lebend zu finden. Am Sonntag hatten sie noch intensiv nach dem 20-Jährigen gesucht.

Er war zusammen mit drei anderen Männern auf rheinland-pfälzischer Seite bei Eich in Rheinhessen in der Rhein gegangen. Dabei war er untergegangen und verschwunden (TAG24 berichtete). 

Die drei Männer mit pakistanischer Staatsbürgerschaft hatten sich am Sonntag gegenüber den Ermittlern selbst wie auch den vermissten 20-Jährigen als "wenig gute Schwimmer" bezeichnet.

Polizei und DLRG haben wiederholt davor gewarnt, in Flüssen und speziell im Rhein zu schwimmen, weil selbst gute Schwimmer dort schnell in Gefahr geraten könnten.

Titelfoto: KeutzTVNews/Alexander Keutz, Daniel Boldt

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0