Holz-Rosenkranz und nur ein Zahn: Zeugen machen nach Einbruch sehr detaillierte Täterbeschreibung

Bergisch-Gladbach – Auf das Eintreten der Dunkelheit wollten diese Täter scheinbar nicht mehr warten. Im Bergisch-Gladbacher Stadtteil Schildgen brachen sie in ein Mehrfamilienhaus ein.

Zwei der drei Täter konnten flüchten und werden jetzt von der Polizei gesucht. (Symbolbild)
Zwei der drei Täter konnten flüchten und werden jetzt von der Polizei gesucht. (Symbolbild)  © 123RF/Rainer Fuhrmann

Laut Polizeiangaben verschafften sich drei Einbrecher am vergangenen Samstag gegen 13 Uhr gewaltsam Zugang zu den Kellerräumen des Hauses in der Altenberger-Dom-Straße.

Die Täter, zwei Männer und eine Frau, stahlen ein elektronisches Gerät und Werkzeuge.

Glücklicherweise beobachteten mutige Zeugen die Tat und konnten einen der Diebe mit Teilen der Beute stellen. Die anderen beiden Täter flüchteten.

Flucht vor Verkehrskontrolle in Bayern: Hoher Schaden und Verletzte
Polizeimeldungen Flucht vor Verkehrskontrolle in Bayern: Hoher Schaden und Verletzte

Der Täter soll laut Beschreibungen 1,75 Meter groß und korpulent sein. Zum Tatzeitpunkt trug er eine farbige Basecap und einen Rosenkranz aus Holz um den Hals.

Die Zeugen berichteten außerdem, dass er vorn nur einen Zahn haben soll.

Die Täterin sei etwas kleiner als ihr Komplize. Den Zeugen fielen ihre langen, leicht gelockten Haare sowie eine Verletzung an der Lippe und Pickel im Gesicht auf.

Hinweise nimmt die Polizei RheinBerg unter der Rufnummer 02202 205-0 entgegen.

Titelfoto: 123RF/Rainer Fuhrmann

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: