Einbruch verhindert: Paar bemerkt Mann (25) mit Messer auf Balkon - Täter muss in Klinik!

Ratingen - Am gestrigen Sonntagmorgen kam es in Ratingen zu einem versuchten Einbruch eines psychisch kranken Mannes (25), der mit einem Messer in die Wohnung eines Pärchens eindringen wollte.

Spezialeinsatzkräfte der Polizei konnten den tatverdächtigen Mann (25) gegen 8 Uhr morgens festnehmen.
Spezialeinsatzkräfte der Polizei konnten den tatverdächtigen Mann (25) gegen 8 Uhr morgens festnehmen.  © Polizei Mettmann

Weil das Pärchen gegen 4 Uhr morgens verdächtige Geräusche auf dem Balkon der Wohnung vernommen hatte, machte sich der 37-jährige Bewohner auf den Weg, um nach dem Rechten zu schauen, teilte die Polizei mit.

Dort entdeckte der Mann dann den 25-Jährigen, der sich über ein am Haus aufgestelltes Baugerüst Zugang zum Balkon verschaffte und mit einem Messer in der Hand in die Wohnung wollte.

Nachdem der 25-Jährige den Wohnungsbewohner bemerkt hatte, flüchtete er kurzerhand nach oben.

Blut-Tat in Düsseldorf: Sohn attackiert seine Mutter mit Messer - Lebensgefahr!
Polizeimeldungen Blut-Tat in Düsseldorf: Sohn attackiert seine Mutter mit Messer - Lebensgefahr!

Da der 37-Jährige die Lage nicht genau einschätzen konnte und die Gefahr einer Rückkehr zu groß war, alarmierte der Bewohner umgehend die Polizei.

Die angeforderten Spezial-Einsatzkräfte fanden nach Eintreffen heraus, dass es sich bei dem 25-jährigen Gerüst-Kletterer um einen namentlich bekannten Nachbarn des sechsgeschossigen Mehrfamilienhauses handelte.

Mithilfe der Einsatzkräfte konnte der Mann gegen 8 Uhr morgens widerstandslos festgenommen werden. Warum der junge Mann in die Wohnung wollte, ist noch unklar. Er wurde nach ersten polizeilichen Maßnahmen nach dem Psychisch-Kranken-Gesetz zwangsweise in eine nahe gelegene Klinik eingewiesen.

Titelfoto: Polizei Mettmann

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: