Toter (†33) in brennender Wohnung gefunden: Polizei geht von Mord aus

Elsenfeld/Miltenberg - Im unterfränkischen Elsenfeld (Landkreis Miltenberg) wurde bei einem Löscheinsatz die Leiche eines 33-Jährigen gefunden. Eine Obduktion soll nun Klarheit über die Todesursache geben.

Die Polizei hat bereits einen Tatverdächtigen, den Mitbewohner des Toten, festgenommen.
Die Polizei hat bereits einen Tatverdächtigen, den Mitbewohner des Toten, festgenommen.  © 123RF/Oliver Peters

Die Polizei geht von einem gewaltsamen Tod des Mannes aus. Ein Sprecher sagte am Donnerstag, die Obduktion habe bereits stattgefunden. Allerdings lägen die Ergebnisse frühestens Anfang der neuen Woche vor.

Als mutmaßlicher Täter gilt der 23 Jahre alte Mitbewohner des Opfers. Er soll den 33-Jährigen getötet und dann die Wohnung angezündet haben. Die Hintergründe der Tat seien weiterhin unklar, sagte der Sprecher.

Der 23-jährige Deutsche wurde am Mittwoch dem Ermittlungsrichter vorgeführt, der Haftbefehl wegen Mordes erließ. Er wurde in eine JVA gebracht. Er mache weiterhin keine Angaben zum Motiv.

Gewaltsamer Tod von 25-Jähriger in Grünanlage: Tatverdächtiger in Haft
Polizeimeldungen Gewaltsamer Tod von 25-Jähriger in Grünanlage: Tatverdächtiger in Haft

Passanten hatten am Dienstag Rauch aus der Wohnung aufsteigen sehen und den Notruf gerufen.

Die Feuerwehr konnte die Flammen schnell löschen. Die Einsatzkräfte fanden den 33-Jährigen leblos in der Wohnung. Reanimationsversuche durch den Rettungsdienst und einen Notarzt blieben erfolglos.

Nach Angaben des Polizeisprechers hatte der Mann nicht nur Brandverletzungen an den Beinen, sondern auch mehrere Stich- und Schnittverletzungen.

Titelfoto: 123RF/Oliver Peters

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: