Er stritt sich mit dem Bewohner und legte dann Feuer: Polizei schnappt mutmaßlichen Brandstifter

Duisburg - Feuer in einer Erdgeschosswohnung. Einen Tag nach dem Brand eines Wohnhauses auf der Knappenstraße im nordrhein-westfälischen Duisburg konnten Polizeibeamte den mutmaßlichen Täter schnappen.

Der mutmaßliche Brandstifter eines Feuers in der Duisburger Knappenstraße sitzt nun in Untersuchungshaft.
Der mutmaßliche Brandstifter eines Feuers in der Duisburger Knappenstraße sitzt nun in Untersuchungshaft.  © Polizei Duisburg

Wie die Polizei Duisburg mitteilt, soll sich der 36-jährige Neumühler am Mittwoch mit dem Bewohner der Wohnung (50 Jahre alt) gestritten haben, ehe er gegen 11 Uhr das Feuer legte.

Nach einer Fahndung konnte der 36-Jährige am Donnerstag, den 20. Januar, festgenommen werden.

Gegen ihn wird nun wegen des Verdachts der schweren Brandstiftung ermittelt. Er sitzt in Untersuchungshaft.

Bei dem Feuer in der Knappenstraße wurden die Hausbewohner rechtzeitig in Sicherheit gebracht, sodass niemand verletzt wurde.

Titelfoto: Polizei Duisburg

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: