Was ist nur geschehen? Riesige Blutlache stellt Polizei vor Rätsel

Erbach - Eine äußerst blutige Entdeckung stellt aktuell die Polizei im südhessischen Erbach (Odenwaldkreis) vor ein Rätsel.

Die Polizei fand bei genaueren Untersuchungen blutverschmierte Gegenstände (Symbolbild).
Die Polizei fand bei genaueren Untersuchungen blutverschmierte Gegenstände (Symbolbild).  © 123rf/Jörg Hüttenhölscher

Wie ein Sprecher der Polizei erst am Montagnachmittag berichtete, hätten Passanten bereits am Samstagabend gegen 23.45 Uhr im Bereich eines Treppenaufganges am Erbacher Wiesenmarktplatz eine größere Blutlache gemeldet.

Beim Eintreffen an der gemeldeten Örtlichkeit fielen den Ermittlern nach genauerer Inaugenscheinnahme auch noch eine blutverschmierte Brille sowie ein mit Blut befleckter Aschenbecher auf. 

Von den anwesenden Passanten erfuhren die Einsatzkräfte darüber hinaus, dass diese kurz vor der Entdeckung der Blutlache eine Personengruppe wahrgenommen hatten. Dem aktuellen Ermittlungsstand zufolge geht die Polizei von einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen mindestens zwei Personen aus, die sich in dem Bereich abgespielt haben muss.

"Mindestens ein Beteiligter dürfte nach der Spurenlage eine nicht unerhebliche Menge Blut verloren haben", so ein Polizeisprecher weiter. Nun hofft die Polizei in Erbach auf weitere Zeugenaussagen zur Aufklärung des genauen Hergangs des möglichen gewaltsamen Zwischenfalles.

Hinweise können telefonisch unter der Rufnummer 06062/9530 weitergegeben werden.

Titelfoto: 123rf/Jörg Hüttenhölscher

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0