"Bild der Zerstörung": Unbekannte sprengen Geldautomaten in die Luft

Erftstadt – Unbekannte haben in der Nacht zum Dienstag einen Geldautomaten der Kreissparkasse an der Gymnicher Straße in Erftstadt in die Luft gejagt. Ob die weiterhin flüchtigen Täter Geld erbeuten konnten, ermittelt die Polizei derzeit.

Ob die Täter Geld erbeuten konnten, ermittelt die Polizei aktuell.
Ob die Täter Geld erbeuten konnten, ermittelt die Polizei aktuell.  © Alexander Franz

Mehrere Zeugen haben den Einsatzkräften in der Nacht zwei aufeinanderfolgende Detonationen gemeldet, wie die Polizei am Dienstagmorgen mitteilte.

Außerdem sollen die drei Täter nach der Explosion um 3.05 Uhr ersten Ermittlungen zufolge mit "einem hochmotorisierten Auto" über die Gymnicher Hauptstraße in Richtung Dirmerzheim geflogen sein. Angeblich haben die Täter in einem silberfarbenen Auto gesessen.

In einer Mitteilung der Polizei hieß es, dass sich den Beamtinnen und Beamten ein "Bild der Zerstörung" bot, als sie am Ort der Explosion eintrafen.

Betrunkene Jugendliche beklauen die Polizei: Mehrere Streifenwagen im Einsatz
Polizeimeldungen Betrunkene Jugendliche beklauen die Polizei: Mehrere Streifenwagen im Einsatz

"Neben dem Geldautomaten hatten die Detonationen den Haupteingang und sämtliche Verglasungen der Außenfassade zerstört", so die Polizei.

Die Fahndung nach den Tätern dauert aktuell noch an.

Durch die Explosion wurde nicht nur der Geldautomat zerstört, sondern auch der Haupteingang, Fenster sowie die Fassade der Filiale.
Durch die Explosion wurde nicht nur der Geldautomat zerstört, sondern auch der Haupteingang, Fenster sowie die Fassade der Filiale.  © Alexander Franz

Wer Hinweise zum Tatgeschehen, den Tätern, dem Fluchtfahrzeug oder dem Fluchtweg machen kann, wird gebeten, sich unter 02233520 oder per E-Mail an poststelle.rhein-erft-kreis@rhein-erft-kreis.de zu melden.

Titelfoto: Alexander Franz

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: