Tödlich getroffen: Mutmaßlicher Automatenknacker wird erschossen

Erligheim - Zwei mutmaßliche Geldautomaten-Knacker waren in der Nacht auf Donnerstag gerade im Kreis Ludwigsburg zugange, als geschossen wurde. Einer der beiden ist nun tot.

In dieser Bankfiliale kam es zur tödlichen Schussabgabe.
In dieser Bankfiliale kam es zur tödlichen Schussabgabe.  © SDMG / Gress

Nach Angaben von Staatsanwaltschaft und Polizei ist gegen 1.55 Uhr in einer SB-Bankfiliale von der Schusswaffe Gebrauch gemacht worden.

Nachdem mehrere Geldautomaten in die Luft gejagt wurden, gerieten zwei Männer ins Visier der Ermittler.

Die Tatverdächtigen setzten in der Nacht in einer SB-Bankfiliale in der Bönnigheimer Straße gerade zur Sprengung des Geldautomaten an.

"Bei dem daraufhin erfolgten Zugriff durch ein mobiles Einsatzkommando ging der sich im Bankvorraum aufhaltende Tatverdächtige mit einem langen Schraubendreher auf die Beamten los, worauf es zu einem Schusswaffengebrauch kam, bei dem der Tatverdächtige getroffen wurde", heißt es von Ermittlerseite am Vormittag. 

Trotz sofort eingeleiteter Reanimationsmaßnahmen verstarb der Angreifer noch vor Ort.

Der zweite Tatverdächtige versuchte zunächst zu flüchten, wurde aber in unmittelbarer Tatortnähe geschnappt.

Spezialisten der Spurensicherung der Kriminalpolizei sind am Einsatzort, wie die Ermittler abschließend schreiben.

Titelfoto: SDMG / Gress

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0