Erschreckender Notruf! Mann trennt sich im Drogenrausch den Penis ab

Mainz - Erschreckender Notruf am Montagabend in Rheinland-Pfalz! Ein Mann meldete sich telefonisch bei den Rettungskräften in Mainz und teilte dort mit, dass er sich eigenhändig seinen Penis abgetrennt habe.

Am späten Montagabend meldete sich ein 47-jähriger Mann bei der Rettungsleitstelle in Mainz und teilte mit, dass er sich seinen Penis abgetrennt habe (Symbolfoto).
Am späten Montagabend meldete sich ein 47-jähriger Mann bei der Rettungsleitstelle in Mainz und teilte mit, dass er sich seinen Penis abgetrennt habe (Symbolfoto).  © Montage: 123RF/udo72, diy13

Über den Vorfall setzte ein Sprecher des Mainzer Polizeipräsidiums in Kenntnis. So habe sich der 47-Jährige gegen 23 Uhr selbst bei der zuständigen Rettungsleitstelle gemeldet und informierte über die sicherlich überaus schmerzhafte Selbstverstümmelung.

Umgehend begaben sich Einsatzkräfte des Rettungsdienstes und der Polizei zur vom Anrufer mitgeteilten Adresse und fanden den 47-Jährigen tatsächlich in seiner Wohnung vor.

Auch die erschreckende Tat bestätigte sich auf Anhieb. Unter dem Einfluss von Drogen hatte sich der Mann tatsächlich sein Glied abgetrennt. Bei der weitere Durchsuchung der Wohnung fanden die Einsatzkräfte neben dem Penis auch Marihuana.

Vor Ort wurde der Verletzte zunächst erstversorgt, kam dann sofort in eine nahe gelegene Mainzer Klinik.

Dort wurde er umgehend einer Notoperation unterzogen.

Titelfoto: Montage: 123RF/udo72, diy13

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0